Steps for Peace

Institut für Peacebuilding gemeinnützige GmbH

Steps for Peace ist eine gemeinnützige Organisation, die zivile Akteure bei gesellschaftspolitischen Transformationsprozessen in Krisenregionen unterstützt. Unsere Arbeitsschwerpunkte liegen in Bildung, Forschung und Entwicklungszusammenarbeit.

Trainings

Steps for Peace qualifiziert Fachkräfte in Krisenregionen durch praxisbezogene Trainings. Ziel ist es, Friedensarbeit mit Managementqualitäten wie Organisationsentwicklungs-, Beratungs- und Trainingskompetenzen zu kombinieren.

Building peace by managing change

mehr

15. bis 17. Juni 2016 in Berlin, auf Deutsch

Gesellschaftspolitische Veränderungsprozesse in Krisenregionen stellen an internationale sowie nationale Akteure hohe Anforderungen. Partnerorganisationen müssen eine Organisationsstruktur aufbauen und managen, um wirksame Veränderungsimpulse zu entwickeln. Alle zivilen Akteure benötigen hierfür in ihrem Methodenrepertoire Basiskompetenzen der Organisationsentwicklung. Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass theoretische Kenntnisse und Methodenwissen zu systemischer und ganzheitlicher Organisationsentwicklung und insbesondere Change Management hierfür eine ausgezeichnete Grundlage darstellen.

Designing trainings for peacebuilding

mehr

28. Juni bis 30. Juni 2016 in Berlin, auf Deutsch

Trainings und Seminare in Peacebuilding, Konflikttransformation und Konflikt­management durch internationale und nationale Fachkräfte sind zentraler Bestandteil des Capacity Development von zivilgesellschaftlichen Akteuren in Krisenregionen. Oft unterstützen internationale Fachkräfte nationale Partnerorganisationen bei deren Bildungsvorhaben. Oder sie konzipieren, planen und organisieren einzelne Bildungsangebote bzw. umfangreiche Bildungsprogramme und führen diese auch durch. Dies erfordert von BildungsmanagerInnen ein hohes Maß an analytischer und didaktischer Fachexpertise, ein breites Repertoire an Lernmethoden und fundierte pädagogische Fähigkeiten.

Shaping and experiencing cultural memory

anmelden mehr

28. bis 30. September 2016 in Berlin, Englisch

Wie sich eine Gesellschaft mit ihrer kriegerischen, diktatorischen oder konfliktbehafteten Vergangenheit auseinandersetzt, wirkt sich entscheidend auf ihren gegenwärtigen wie zukünftigen Umgang mit Konflikten aus. Eine gesellschaftliche Aufarbeitung von vergangenen Unterdrückungs- und Gewaltakten kann verschiedene Versöhnungsprozesse durchlaufen: von Verdrängungsmechanismen über re-traumatisierende Konfrontationen bis hin zur Schaffung von Orten der historischen Trauer und Versöhnung. Wie eine öffentliche kollektive Aufarbeitung gestaltet wird, hat entscheidende Wirkungen auf das individuelle Gedächtnis und darauf, wie Erinnerung gesellschaftlich gelebt wird.

Designing trainings for peacebuilding

anmelden mehr

5. bis 9. Dezember 2016 in Berlin, Englisch

Trainings und Seminare in Peacebuilding, Konflikttransformation und Konflikt­management durch internationale und nationale Fachkräfte sind zentraler Bestandteil des Capacity Development von zivilgesellschaftlichen Akteuren in Krisenregionen. Oft unterstützen internationale Fachkräfte nationale Partnerorganisationen bei deren Bildungsvorhaben. Oder sie konzipieren, planen und organisieren einzelne Bildungsangebote bzw. umfangreiche Bildungsprogramme und führen diese auch durch. Dies erfordert von BildungsmanagerInnen ein hohes Maß an analytischer und didaktischer Fachexpertise, ein breites Repertoire an Lernmethoden und fundierte pädagogische Fähigkeiten.

Maßgeschneiderte Inhouse Trainings

mehr

Auf Anfrage

Wir konzipieren und organisieren mit Ihnen zusammen ein maßgeschneidertes Training nach Ihren Wünschen. Dabei können alle in unserem Programm angebotenen Trainings an Ihre Bedürfnisse angepasst oder individuelle Trainings aus einzelnen Modulen zusammengestellt werden. Die Trainings können als Inhouse Trainings in Deutschland oder vor Ort mit Ihren nationalen MitarbeiterInnen, Ihren Partnerorganisationen und deren Zielgruppen durchgeführt werden.

Networking

Steps for Peace ist eine Organisation an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis mit dem Ziel, praktische Erfahrungen aus der zivilen Friedensarbeit in die Forschung einfließen zu lassen, sowie Bildungsangebote zu konzipieren, die aktuelle Entwicklungen aufgreifen.

Demokratie wählen – Fortbildung für Geflüchtete

anmelden mehr

1. September 2016, Workshop
Praxisuntersuchungen

18. September 2016, Beobachtung der Wahlen

Projekte

Steps for Peace fördert Projekte der Gewaltdeeskalation und Friedensarbeit mit dem Ziel, nachhaltige und lokale Strukturen durch zivilgesellschaftliches Engagement zu festigen.

Gemeinderadio in Nepal

mehr

Zur Stärkung von Zivilgesellschaft, Gewaltfreiheit und Menschenrechtsbewusstsein in der nepalesischen Region Mid-West werden Vertreter einer lokalen Bürgerkriegsopfergruppe auf eigenen Wunsch hin befähigt, sich selbst eine politisch neutrale Kommunikationsplattform in Form einer regional ausgestrahlten Radiosendung zu schaffen.