Steps for Peace

Institut für Peacebuilding gemeinnützige GmbH

Über uns

Steps for Peace

Frieden ist ein kostbares und empfindliches Gut, das Aufmerksamkeit und Zuwendung erfordert. Frieden braucht Menschen mit Visionen, die mutig und kompetent ihre Gestaltungsspielräume ausschöpfen. Frieden ist das Ergebnis eines gelungenen Aushandlungsprozesses zwischen relevanten Akteuren unter den jeweiligen gesellschaftlichen, ökonomischen und politischen Rahmenbedingungen. Friedensarbeit benötigt einen langen Atem.

Jede Intervention in einem Konflikt hat Konsequenzen für den Verlauf und seine Bearbeitung. Bestehende Konflikte können verlängert oder neue Konflikte geschaffen werden. Gleichzeitig kann die Entfaltung von Friedenspotentialen gefördert werden. Diese Ambivalenz von Interventionen erfordert von allen Akteuren ein hohes Maß an Sensibilität für Konfliktrisiken und Friedenspotentiale.

Aktuelle Krisen zeigen, dass die international verfügbaren Interventionsinstrumente wie beispielsweise bilaterale Diplomatie, UN- und OSZE-Missionen auf Dauer nur erfolgreich sein können, wenn das Zivile aufgewertet wird. Diese Erkenntnis findet ihren Niederschlag in der Agenda für den Frieden und den Sustainable Development Goals (SDGs) der UN, in der Peacebuilding Partnership der EU, im deutschen Aktionsplan zivile Krisenprävention und anderen internationalen Dokumenten. Dauerhafter Frieden kann nicht durch Diplomatie und Militäraktionen allein realisiert werden, sondern bedarf der Einbeziehung aller relevanten zivilgesellschaftlichen Akteure.

Zivilgesellschaftliche Friedensarbeit von internationalen, nationalen und lokalen Akteuren umfasst die Gewaltprävention, die Krisenintervention sowie die Nachsorge durch konstruktive und gewaltfreie Mittel.
Steps for Peace unterstützt diese zivilgesellschaftlichen Akteure, da nur in Zusammenarbeit mit ihnen dauerhaft nachhaltige Veränderungen gestaltet und abgesichert werden können. Durch gewaltfreies Handeln wirken sie auf gewaltsame Konflikte ein, um diese zu transformieren. In ihrem Umfeld initiieren und fördern sie Prozesse, die Friedenspotentiale stärken.

Arbeitsschwerpunkte und Arbeitsweise

Steps for Peace – Institut für Peacebuilding ist ein gemeinnütziges Institut, das gesellschaftliche und politische Transformationsprozesse in Krisenregionen durch zivile Akteure unterstützt. Unsere Arbeitsschwerpunkte liegen in Bildung, Forschung und Entwicklungszusammenarbeit.

Steps for Peace entwickelt Angebote für internationale und nationale PartnerInnen mit dem Ziel, friedensfördernde und konfliktreduzierende Beiträge in deren Arbeit zu erkennen und zu optimieren.

Steps for Peace bietet ein Forum für PraktikerInnen und TheoretikerInnen, um die systematische Reflexion und den Fachaustausch in der Friedensarbeit zu fördern. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung von praxisrelevanten Konzepten und Methoden.

Steps for Peace arbeitet mit mutigen und kreativen Einzelpersonen und Organisationen im Konfliktkontext zusammen, um diese bei der Initiierung und Implementierung von Transformationsprozessen zu stärken.